Presseinformationen

15. März 2013

Gut abgefüllt mit Velcorin DT Touch

Neue Dosierpumpen für die Getränkestabilisierung

Leverkusen -

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat mit Velcorin DT Touch eine neue Dosieranlagen-Generation für die Getränkeindustrie entwickelt. Ab sofort wird die neue Baureihe für die Abfüllung von Velcorin zur Kaltentkeimung von alkoholfreien Erfrischungsgetränken und Wein weltweit vertrieben. Die hochwertigen, in Deutschland gefertigten Dosieranlagen mit aseptisch ausgerichtetem Design und entsprechenden Anschlüssen erfüllen die hohen Reinheits-Anforderungen der Getränkeindustrie. Ihre Handhabung ist einfach und sicher. Die Steuerung und Visualisierung des Dosierprozesses erfolgt mittels eines Touch Panels. Velcorin DT Touch sorgt für eine exakte Dosierung und hervorragende Verteilung von Velcorin im Getränk. Die modernen Dosieranlagen können leicht in neue oder bestehende Getränke-Produktionslinien integriert werden und es ist nur eine geringe Erstinvestition erforderlich.

Die Modell-Reihe umfasst sieben Typen gleicher Baugröße, die sich in der Getränke-Durchflussmenge unterscheiden. Die Verarbeitungskapazität des „kleinsten“ Typs Velcorin DT 3 Touch liegt zwischen 600 und 3.600 Litern pro Stunde. Die Kapazität des „größten“ Geräts liegt zwischen 13.200 und 79.200 Litern pro Stunde: „Die individuell benötigte Ausführung ist abhängig von der zu produzierenden Getränkekapazität. Wir bieten zur richtigen Geräteauslegung unseren Kunden eine Beratung vor Ort an“, erklärt Ingo Broda, Leiter Beverage Technology im Geschäftsbereich Material Protection Products (MPP).

Die Zugabe von Velcorin erfolgt vor der Abfüllung des Getränks. Schon bei geringen Konzentrationen zeigt das LANXESS-Produkt eine sehr ausgeprägte Wirkung auf typische Mikroorganismen: Es dringt in die Zelle ein und inaktiviert deren Schlüsselenzyme. Nach der Zugabe zum Getränk zerfällt Velcorin rasch in geringste Mengen Methanol und Kohlendioxid, natürliche Bestandteile in vielen Getränken wie Obst- und Gemüsesäften sowie Wein. Daher werden weder Geschmack noch Geruch oder Farbe des Getränks beeinflusst. „Dieser wichtige Produktvorteil hat insbesondere Önologen in der ganzen Welt überzeugt, die Jahr für Jahr einen hohen Standard bei der Weinherstellung erreichen müssen“, betont Broda. Velcorin kann entsprechend den nationalen und internationalen Vorschriften der OIV (Internationale Organisation für Rebe und Wein) auch in diesem Segment eingesetzt werden.

„Wir bieten mit unserer Velcorin-Technologie nicht nur eine wirksame Lösung zur Kaltentkeimung von Getränken an, sondern in Kombination mit unseren Dosieranlagen der neuen Reihe Velcorin DT Touch einen echten Komplettservice. Das schließt auch die Instandhaltung der Geräte ein“, ergänzt Broda. Die MPP-Experten bieten zudem Unterstützung bei Labor- und Praxistests sowie ein umfangreiches Registrierungsmanagement.

Ausführliche Informationen rund um die Velcorin-Technologie von LANXESS bietet der Internetauftritt http://www.velcorin.de.

Der Geschäftsbereich Material Protection Products gehört zum LANXESS-Segment Performance Chemicals, das im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 2,13 Milliarden Euro erzielte.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2011 einen Umsatz von 8,8 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 17.100 Mitarbeiter in 31 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 48 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World und FTSE4Good sowie dem Carbon Disclosure Leadership Index (CDLI).