Presseinformationen

15. Juni 2012

Meilenstein für Behandlung von Weinen

Erweiterte Einsatzmöglichkeiten für Velcorin in der EU

Leverkusen -

Die Europäische Union hat kürzlich grünes Licht für weitere Einsatzmöglichkeiten von Velcorin für Wein gegeben. Nun darf die bewährte Produkttechnologie von LANXESS in sämtlichen Prozess-Schritten der Weinherstellung und für alle Weine verwendet werden. Velcorin, chemisch gesehen ein Dimethyldicarbonat (DMDC), kann eingesetzt werden, um bestehende Verfahren wie Filtration oder Zugabe von Sulfiten zu optimieren sowie die Heißabfüllung und Konservierung mit Sorbaten zu ersetzen. Matthias Bracke, Senior Product Manager der Business Line Beverage Technology im LANXESS-Geschäftsbereich Material Protection Products, betont: „Die Stabilisierung von Wein mit Velcorin hat keinen negativen Einfluss auf die sensorischen Eigenschaften, Geruch oder Farbe. Deshalb ist unsere Technologie für viele Önologen und Winzer die erste Wahl: Sie verfälscht nicht den Charakter der Produkte, sondern hilft vielmehr, ihn zu bewahren.“

Velcorin ist als önologisches Verfahren außerhalb der EU in den modernen Weinbauländern bereits seit Jahren erfolgreich in vielfältigen Anwendungen erprobt. In Europa gab es bisher aber für trockene Weine (unter fünf Gramm Restzucker pro Liter) noch Restriktionen für den Einsatz der Technologie. Doch jetzt ist die EU der Empfehlung der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) gefolgt, Dimethyldicarbonat auch für die Herstellung von trockenen Weinen zuzulassen.

Bei der Weinherstellung schützt Velcorin vor mikrobiologischem Befall durch unerwünschte Mikroorganismen und somit vor dem Verderb. Insbesondere bei hochwertigen Weinen, die in Barrique-Fässern über Monate und Jahre gelagert werden, besteht eine große Gefahr durch Brettanomyces, eine Hefe, die in den Wein eingeschleppt wird und sich häufig erst nach Monaten geschmacklich bemerkbar macht. Gerade Velcorin ist sehr effektiv gegen diese Schädlinge und ist beispielsweise in den USA bereits mit guten Erfahrungen im Einsatz. Das Produkt kann auch bei niedrigster Dosierung einerseits die hohe Qualität der behandelten Weine bewahren, andererseits aber auch im Vergleich zu alternativen Verfahren Kosten und Zeit sparen.

LANXESS vermarktet Velcorin seit Jahren erfolgreich für die Getränke-Herstellung. Dabei wird das Spezialprodukt sowohl bei alkoholfreien Erfrischungsgetränken als auch im Wein eingesetzt, um den hohen Ansprüchen der Produzenten nach mikrobiologischer Sicherheit gerecht zu werden. Nach der Zugabe zum Getränk zerfällt das DMDC rasch in geringste Mengen Methanol und Kohlendioxid, natürliche Bestandteile in vielen Getränken. Daher werden weder Geschmack noch Geruch oder Farbe des Getränks beeinflusst.

Velcorin ist hoch wirksam, geschmacksneutral, kosteneffizient, und die damit behandelten Getränke sind kompatibel mit allen bekannten End-Verpackungsformen, wie PET- und Glasflaschen sowie Dosen, Karton-Getränkeverpackungen oder Bag-in-Box. Das breite Einsatzspektrum reicht neben Weinen von fruchtsafthaltigen Getränken über Eistee bis hin zu isotonischen Sportgetränken. Darüber hinaus findet Velcorin Anwendung in stillem oder karbonisiertem aromatisiertem Wasser.

Ausführliche Informationen bietet der Internetauftritt www.velcorin.com.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2011 einen Umsatz von 8,8 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 16.800 Mitarbeiter in 30 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 49 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World und FTSE4Good.